Terra Amicelli

 Welsh-Cob

geb.20.05.2008, Baun, Stute ( Prämienstute )

Vater:  Pr.H. Millstone Caerleon

Mutter: Terra Amica von Schellach Rocco – Parc Romeo

                             a.d. Lagona Aranca – Bucklesham Brenin Bach

 Z.Melanie Rompf, Schönbach

Bes. Fam. Hoffarth, Lohra

In 2007 brachte Melanie Rompf uns ihre sympathische Rappstute „Terra Amica“ zum Decken. In der Abstammung von Amica lauter „alte Bekannte“ und einige wunderbare Stuten – wie z.B. die Mutter von Schellach Rocco – Cefncoch Rosina, Lagona Aranca, zurückgehend auf Bimberg Atropa und Sydenham Delia.

Grundsolide Bewegungen und ein einwandfreier Character zeichneten Amica aus. Wirklich gute Grundbedingungen für eine zukünftige Zuchtstute und wir konnten Melanie Rompf zur „Hengstwahl“ nur gratulieren.

Ein knappes Jahr später kam die freudige Erfolgsmeldung über ein braunes Stutfohlen. Da die Geburt so problemlos war und die Mutter samt Fohlen topfit, entschloss sich die Züchterin, doch gleich in der Fohlenrosse ein Duplikat anzufertigen...

Also kamen wir in den Genuß die Kleine, schon mit knapp einer Woche zu begutachten.....

„Das hat aber gepasst....was ein Trab!!!!.....viel Aufrichtung..immer Takt...gutes Fundament“ ..ach...bei guten Stufohlen schwärme ich doch zu gerne....

Nachdem Melanie feststellte, dass die Kleine eigentlich bei uns in Fohlengesellschaft ja viel besser groß werden könne und sie ja nächstes Jahr wieder ein neues Fohlen hätte und wir auf gute Stutfohlen stehen – war der Deal schnell gemacht.

In der Zeit, wo sie mit Mama bei uns war hatte sie schnell einen  Spitznamen: AMY – den fand nun aber Melanie mit der Assoziation  der besagten Sängerin nicht so toll und so erhielt sie den Namen Terra Amicelli ! (Bei uns heißt sie aber trotzdem nur AMY : ))

Nach der zentralen Fohlenschau und dem neu erworbenen Titel „Prämienfohlen“ wechselte sie völlig unproblematisch in unsere Herde.

 

2009

Amy ist ein absolut cooles, im Umgang problemloses und sehr mutiges und freundliches Pony. Sie kann sich wunderbar bewegen und macht einfach nur Freude.

Auf unseren großen Weiden und mit den Spielkameraden entwickeln sich Körper und Geist gleichermaßen gut!

 

2010

Zweijährige dürfen ruhig schon mal Schauluft schnuppern, wenn sie soweit sind...denn, die Belastung einer Schau, insbesondere für junge Pferde sind nicht zu unterschätzen. Aber bei Amy waren wir uns sehr sicher, dass sie dieser Aufgabe körperlich und auch emotional gewachsen war.

Die Premiere war dann auch gleich ein Auftakt nach Mass!

Auf der Welsh Regionalschau im Juni, in Alsfeld - Eifa trabte sie an der Hand von Felix locker und ausdrucksstark zum Jugendchampionat.

Diesselbe Felix/Amy Kombination überzeugte dann auch im August auf der Elitestutenschau des Hessischen Ponyzuchtverbandes. Reservesiegerstute Welsh und das für eine zweijährige Jungstute, wenn das mal kein Erfolg ist.

Wir waren nicht nur stolz auf unsere bildhübsche Caerleon Tochter und die Vorführkünste unseres Sohnes, sondern auch über die Art und Weise, mit der sie gewonnen hat. Soviel Gelassenheit und Souveränität bei enormer Präsenz und das in diesem Alter – das war schon beeindruckend!

2011

30. April zentrale Stutbucheintragung des Verbandes der Pony- und Pferdezüchter Hessen in Alsfeld

Ein wichtiger Termin im Leben einer jungen Stute.

Amy kam ein bisschen früher ins Gras wie die anderen in der Hoffnung, dass sie sich etwas schneller von ihrem Winterfell verabschiedet und durfte auch ein paarmal in der Halle laufen – das war`s mit dem Training. Immerhin wird sie erst Mitte Mai drei und vom Rundenlaufen an der Longe halte ich gar nichts und außerdem ist das auch viel zu langweilig für so ein interessiertes Pony : )

Die Ganzkörperwäsche (im Regen!) und ein kleiner „Friseurtermin“ (der Ziegenbart war definitiv zu groß) mussten dann aber sein und dann ging`s allein im Hänger nach Alsfeld.

Und wir waren wieder total begeistert...nicht, weil sie die SIEGERSTUTE der Reitponyrassen bei der Eintragung geworden ist – klar, das hat uns auch total gefreut, aber wieder war es ihre tolle Art, mit der sie gewonnen hat!

Dieses Pony ist einfach glasklar im Kopf! Nachdem ich die erste Runde mit ihr traben durfte, übernahm Nele die Schritttour und sämtliche Ehrenrunden und das ging genauso hervorragend und so unproblematisch, dass man als Eltern total entspannt sein kann...!

Ich freue mich, wenn sie an die Arbeit kommt...erst geht`s aber nochmal raus ins Gras....!

 

 

 

2012

Amy wird schon vier und irgendwie habe ich das Einreiten fast vergessen....konstante Arbeit ist definitiv etwas anderes, aber Amy nimmt`s gelassen und ich kann jedes Mal wieder dort anknüpfen, wo ich Wochen vorher aufgehört habe.

Ich saß schon auf ihr, habe ein paar Runden geritten, hatte sie an der Doppellonge usw. dann wieder gar nichts –

Auf der Elitestutenschau wurde sie großartige Zweite hinter Stallkollegin Ruby – wir haben zu Hause genauso platziert : ) und ist dann auch nochmal raus auf die großen Jungpferdeweiden.

Jetzt im Oktober ist sie schon so rund, dass ich gar nicht weiß, wo und wie ich mich da noch drauf setzen soll : ) Immerhin ist auch Amy tragend von HS Major Tom und der Bauch daher entschuldbar...

Sabine Mai 16